Direkt zum Hauptbereich

Kaffee hilft im Geschäft!

 


 Kann ich mir nicht vorstellen, in meinem Büro eine Tasse minderwertigen Kaffees serviert zu bekommen. Würde ich deshalb meinen Job kündigen, wie die Person in der Geschichte? Ich weiß es nicht, aber als Chef würde ich alles tun, um es nicht darauf ankommen zu lassen. Zum einen weiß ich, wie sehr guter Kaffee bei der Arbeit hilft, denn ich selbst greife gerne darauf zurück. Zum anderen möchte ich niemanden der Tortur aussetzen, schlechten Kaffee trinken zu müssen. Brr…

Deshalb möchte ich Ihnen heute einige Tipps geben, wie Sie Ihren Mitarbeitern guten Kaffee bieten können. Und wie Sie das beste Getränk der Welt nutzen können, um in Ihrem Geschäft erfolgreich zu sein.

Kaffee – ein Geschäftsritual

Stellen Sie sich vor, Sie haben ein wichtiges Meeting. Ein Treffen, von dem Ihr Geschäft oder das Schicksal Ihres Unternehmens abhängt. Worüber machen Sie sich zuerst Gedanken? Die Vorbereitung auf das Gespräch ist natürlich grundlegend. Ihr Outfit, Ihre Einstellung, Professionalität, der richtige Ort für das Treffen - all das ist von enormer Bedeutung. Aber wenn Sie daran denken, Ihren Gast zu beeindrucken und zu verzaubern, was kommt Ihnen dann als Erstes in den Sinn? Kaffee, richtig? Denn Kaffee zu trinken mit einem Geschäftspartner ist ein wichtiges Ritual und ein effektives Werkzeug für den Informationsaustausch. Das war schon immer so, ist es immer noch und wird es auch bleiben. Es ist während einer Kaffeepause, serviert in einer eleganten Tasse und unter Beachtung der Geschäftsetikette, dass wichtige Kontakte geknüpft werden.

Wie macht man das?

Die erste Option ist, Ihren Geschäftspartner in ein Café einzuladen. Es ist wichtig, dass es ein Ort ist, an dem Sie sicher sein können, einen hochwertigen Kaffee zu erhalten. Denn nichts kann Ihre Bemühungen so sehr zunichte machen wie die Aufforderung an Ihren Gesprächspartner, schlechten Kaffee zu trinken. Also muss der Ort überprüft sein.

Was bestellt man zum Kaffee? Die Geschäftsetikette besagt, dass dunkle Schokolade, mit Kakao bestäubte Schokoladenmandeln oder knusprige Gewürzkekse - in guten Cafés erhalten Sie genau das Letztere zur “Schwarzen Dame”. Zu einem Espresso gehört außerdem ein Glas Wasser. Es wäre keine gute Idee, Kuchen zu bestellen. Erstens, weil er nicht gut zum Kaffee passt. Zweitens, wegen der Gefahr, Kleidung oder Gesicht zu beschmutzen. Und seien wir ehrlich, ein Geschäftsmann, der über ernste Angelegenheiten diskutiert, mit Schlagsahne im Gesicht, fördert nicht gerade den Aufbau eines professionellen Images.

Und wer bezahlt? Die Regeln für Geschäftstreffen bei Kaffee besagen, dass die einladende Person für den Kaffee bezahlt. Dabei spielt das Geschlecht der Geschäftspartner keine Rolle. Wenn eine Frau einen Mann zum Kaffee einlädt, ist das bei einem offiziellen Treffen kein Fauxpas. Vor allem, wenn sie eine ähnliche oder höhere Position als er hat.

Das Problem mit Treffen in Cafés kann sein, dass sie überfüllt sein können. Die Anwesenheit von Fremden und manchmal auch die Atmosphäre dieser Orte können das Knüpfen oder Vertiefen von Beziehungen erschweren.

Die zweite Option ist ein Treffen im Büro. In diesem Fall gelten fast alle oben genannten Regeln (abgesehen von der Rechnung), aber es liegt in unserer Verantwortung, welche Art von Kaffee wir unserem Geschäftspartner anbieten. Von seiner Qualität kann das Ergebnis der Gespräche abhängen. Glauben Sie mir, das ist wirklich so. Als Beleg möchte ich Ihnen die Ergebnisse einer Studie von TNS OBOP zitieren. Einer von vier Befragten sagte, dass es für sie sehr wichtig ist, womit sie während eines Treffens behandelt werden. Am höchsten bewerteten die Befragten Kaffee aus einer Maschine, serviert in einer eleganten Tasse.


 

Kaffee am Arbeitsplatz ist unerlässlich

Lassen Sie uns ehrlich sein - der morgendliche Kaffee bei der Arbeit ist ein Ritual. Er weckt Ihre Mitarbeiter auf, reduziert Stress, gibt ihnen einen Schub positiver Energie und auch die Chance, sich in der Firmenküche zu treffen und kleine Gespräche zu führen, die dazu beitragen, das Team zu bilden und zu stärken. Rituale sind für Menschen wichtig. Und wenn das so ist, müssen sie gepflegt werden.

Glauben Sie mir, nichts kann die Atmosphäre bei der Arbeit so sehr ruinieren wie schlechter Morgenkaffee. Oder vielleicht eher sein Fehlen, denn ich garantiere Ihnen, dass Ihre Mitarbeiter nach ein paar Versuchen und schlechten Erfahrungen mit schlechtem Kaffee aufhören werden, ihn bei der Arbeit zu trinken. Und entweder werden sie ihn von außen mitbringen oder gereizt herumlaufen. So oder so wird Ihr Image als Arbeitgeber darunter leiden. Ich behaupte nicht, dass Ihre Leute wie der Kaffeeliebhaber zu Beginn des Textes vor Gericht gehen werden, aber zufrieden werden sie sicherlich nicht sein.

Also ist es sehr wichtig, im Büro hochwertigen Kaffee und eine gute, zuverlässige Maschine zu haben. Sowohl für Geschäftstreffen als auch für das tägliche Wohlbefinden der Mitarbeiter. Und wie wir wissen, ist ein glücklicher Mitarbeiter ein guter Mitarbeiter. Und solche braucht Ihr Geschäft, nicht wahr?

Welche Kaffeemaschine für das Büro wählen?

Das Erste, worauf wir bei der Auswahl einer Maschine für die Firmenküche achten müssen, ist ihre Leistung. Büromaschinen werden intensiver genutzt als Haushaltsmaschinen. Außerdem sollte sie einfach zu bedienen sein, aber auch die Möglichkeit bieten, viele Arten von Kaffee zuzubereiten. Damit Mitarbeiter und unsere Geschäftsgäste sich an einem essentiellen Espresso, einem zarten Cappuccino, Latte oder dem derzeit modischen Flat White erfreuen können.

All diese Anforderungen werden von automatischen Druckmaschinen erfüllt. Sie kochen nicht nur selbst das Wasser, dosieren es und brühen den Kaffee, sondern sind auch lächerlich einfach zu bedienen. Sie müssen nur die Art des Kaffees auswählen, den Sie möchten, und die Maschine wählt die richtige Menge an Kaffee und Wasser aus. Sie mahlt auch die Bohnen direkt vor dem Brühen, und ich muss Ihnen nicht sagen, dass dies die Qualität unseres Gebräus beeinflusst.

Und was ist mit der Wartung? Wie der Name schon sagt, müssen wir bei einer automatischen Maschine nur daran denken, Wasser nachzufüllen und Bohnen in den Behälter zu geben, der die Mühle enthält. Eine automatische Druckmaschine bietet uns Komfort und Bequemlichkeit, denn im Gegensatz zu Kolbenmaschinen müssen wir nicht einmal das Tablett nach jedem Gebrauch reinigen. Es reicht, wenn wir es alle paar Tage tun (je nachdem, wie viel Kaffee gemacht wird), und einmal pro Woche die Maschine entkalken - sie wird uns daran erinnern! Und das wird auch keine Philosophie sein, denn es reicht, spezielle Tabletten zu verwenden.

Wie viel für eine Maschine ausgeben?

Das ist eine schwierige Frage. Ich wage es nicht, eine direkte Antwort zu geben. Die Preisspanne für automatische Druckmaschinen ist sehr groß. Sie können ein anständiges Gerät für 1500 Euro kaufen, aber Sie können sich auch für eines entscheiden, das über 30.000 Euro kostet.

Da das Hemd näher am Körper ist, gebe ich Ihnen einige Vorschläge von unserer Seite. Entscheiden Sie selbst, was für Sie am besten ist. 

Eure Beata

Kommentare