Direkt zum Hauptbereich

Wie wirkt sich Kaffee auf die Nieren aus?

 


 

 

Wie Kaffee deine Nieren schützen kann

Kaffee, heiß geliebt von Feinschmeckern weltweit, ist oft ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Alltags. Ob am Morgen oder am Nachmittag, um Energie zu tanken, wird er aus der Espressomaschine in große Tassen gegossen oder in kleinen Tassen aufgebrüht. Es gibt so viele Arten, Kaffee zu trinken, wie es Kaffeeliebhaber gibt. Doch selten denken die Menschen darüber nach, dass Kaffee tatsächlich positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben kann. Der folgende Artikel zeigt dir, wie Kaffee deine Nieren beeinflusst. Also schnapp dir deinen Kaffee und lies weiter!

Gesunde Nieren

Chronische Nierenerkrankung (CKD) ist eine sehr verbreitete Krankheit, von der über 4,5 Millionen Polen betroffen sind. Sie ist in ihrer Anfangsphase leicht zu erkennen und zu behandeln. Doch da sie meist keine ernsthaften Symptome hervorruft, wissen die meisten Menschen nicht, dass in ihren Nieren seit Jahren eine zerstörerische Krankheit wütet. Leider ist chronische Nierenerkrankung lebensgefährlich und wenn sie nicht rechtzeitig erkannt wird, kann sie tödlich enden. Symptome wie Erbrechen oder Hautveränderungen treten erst im späten Stadium der Krankheit auf, wenn es für eine Behandlung möglicherweise schon zu spät ist. Chronische Nierenerkrankung ist viel häufiger als Diabetes, doch in der Wahrnehmung der Menschen kaum präsent.

Wie kann man einer chronischen Nierenerkrankung vorbeugen?

Zuallererst sollte man sich regelmäßig untersuchen lassen. Das klingt zwar abgedroschen, aber es ist wahr. Auch wenn du dich phänomenal fühlst, dich gut ernährst und körperlich aktiv bist, lohnt es sich, einmal im Jahr einen sehr einfachen und kostengünstigen Test zu machen. Es geht lediglich um eine Urinuntersuchung und die Messung des Kreatininspiegels im Blut. So erfährst du schnell, wie es deinem Körper geht und kannst dich möglicherweise vor einem vorzeitigen Tod bewahren. Aber was kann man noch tun?

Wie Studien von Wissenschaftlern des Centro Hospitalar Lisboa Norte zeigen, reduziert die Einnahme von 206,5 bis 1337 mg Koffein pro Tag bei CKD-Patienten das Sterberisiko um fast 25%! Also schnapp dir deinen Lieblingskaffee aus Brasilien oder Indien und trinke ihn täglich zur Vorbeugung.

Fazit

Kaffee ist nicht nur ein Genussmittel, sondern kann auch einen erheblichen Beitrag zu unserer Gesundheit leisten. Besonders im Hinblick auf die Prävention chronischer Nierenerkrankungen ist der tägliche Kaffeekonsum eine einfache und angenehme Maßnahme, die wir ergreifen können. Denke daran, regelmäßig ärztliche Untersuchungen durchführen zu lassen und genieße deinen Kaffee bewusst – deine Nieren werden es dir danken!

Bleib gesund und genieße deinen Kaffee!

 Eure Beata


Kommentare